Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Neu auf spurenjagd.de? Hier findest alles für einen guten Start, bitte lesen!
  • Seite:
  • 1

THEMA: 02 Eindeutigkeit von Dokus und Aufnahme in die Enzyklopädie

02 Eindeutigkeit von Dokus und Aufnahme in die Enzyklopädie 12 Apr 2014 08:54 #1045

Auf spurenjagd.de darf jeder registrierte Benutzer Spurendokumentationen veröffentlichen oder kommentieren bzw. Beiträge ins Forum einstellen. Ein Ziel ist der gemeinsame Austausch untereinander. Wie schnell es zu einer Rückmeldung kommt, liegt in den Händen der Community.

Ein weiteres Ziel ist das Entstehen einer umfangreichen Datensammlung über Tierspuren.
Diese Datensammlung ist für alle Benutzer frei verfügbar.

Eingereichte Dokumentationen werden zusätzlich von unserem Spurenjagd Team gesichtet.
In bestimmten Fällen ist eine Dokumentation so eindeutig, dass sie in einen Bereich überprüfter Daten aufgenommen werden kann. Diesen Bereich nennen wir Enzyklopädie. Dafür muss eine Dokumentation die folgendes Kriterium erfüllen:

Die angegebene Spezies und die Gangart, in der sich das Tier bewegt hat, muss anhand der mitgelieferten Daten (Maße, Fotos, Informationen) sicher bestimmt werden können!

Ob eine sichere Bestimmung möglich ist, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab und wird von uns ehrenamtlichen Mitarbeitern entschieden. Wenn wir der Meinung sind, dass Spezies und Gangart einer Doku eindeutig nachvollziehbar sind, dann wird das in der Dokumentation vermerkt. Der Prozess des Überprüfens ist aufwändig und kann manchmal viel Zeit in Anspruch nehmen. Es gibt keinen Anspruch auf die Überprüfung eingereichter Dokumentationen!

Am Ende der Evaluation werden Dokus in einen von drei Zuständen eingeteilt, die über den Filter ("Erweiterte Suche" unter "Spuren") sichtbar sind. Hier die Bedeutung dieser drei Zustände:
  • eindeutig: Die Spurendoku wurde gesichtet und für "eindeutig bzgl. Spezies und Gangart" befunden.
  • nicht eindeutig: Die Spurendoku wurde gesichtet und für "nicht eindeutig" befunden.
  • nicht evaluierbar/ Lerndoku: Die Spurendoku beschreibt solch interessante Dinge, dass sie zum Weiterlernen klassifiziert wird.

Ein paar weitere Hinweise dazu:
Per Menüauswahl "Spuren" bekommt man alle Dokumentationen zu sehen, also auch diejenigen, die noch nicht bewertet worden sind. Die Auswahl über den Menüunterpunkt "Spuren -> Spurenenzyklopadie" zeigt nur die als "eindeutig" klassifizierten und damit in die Enzyklopadie aufgenommenen Dokumentationen.

Auch bei einer Doku, die nicht in die Enzyklopädie aufgenommen wird, kann es sich trotzdem um die angegebene Art und Gangart handeln. Es ist von uns nur nicht sicher zu bestätigen. Dafür kann es verschiedene Gründe, wie z.B. die Qualität der Fotos, die Genauigkeit der Messdaten u.v.m. geben.

Ein weiterer Grund kann auch unser persönlicher Wissenstand sein. Wir lernen immer dazu und so kann es passieren, dass eine Doku, die momentan nicht aufgenommen werden kann, in zwei Jahren aufgenommen werden kann, weil wir bis dahin einfach selbst besser geworden sind. Dieser Prozess ist ein wesentlicher Bestandteil von spurenjagd.de und wir bitten alle Benutzer, sich das bewusst zu machen.

Die Nachvollziehbarkeit von Spezies und Gangart hängt auch enorm von der dokumentierten Spezies ab. Es gibt Arten wie z.B. den Europäischen Dachs, die relativ leicht zu bestätigen sind und es gibt Arten wie z.B. den Wolf, die viel schwerer sicher bestätigt werden können. Für Wolf, Luchs und Bär gelten die Kriterien aus der Richtlinie zum "Monitoring von Großraubtieren in Deutschland" (siehe www.spurenjagd.de/wissen/faq ) . Und es gibt Arten, von denen bisher nicht bekannt ist, ob sie überhaupt von anderen Arten ihrer Gattung anhand der Trittsiegel unterschieden werden können.

Manche vom Team nicht als eindeutig klassifizierbare Doku beschreibt solch interessante Dinge, dass sie zum Weiterlernen als "Lerndoku" klassifiziert wird. Dies betrifft z.B. Dokumentationen, in denen eine "unbestimmbare Spezies" gewählt werden musste oder Dokumentationen, bei denen das Tier "anwesend" war, aber die Fotos und/ oder Maße dies nicht belegen können. Hier sind auch Dokumentationen enthalten, bei der das Tier auf Grund unserer aktuellen Wissens nicht von einem sehr ähnlichen Tier unterscheidbar ist oder die Gangart auf Grund unserer aktuellen Wissens nicht eindeutig bestimmbar ist, die Spezies aber schon.

Zu anderen Dokus fehlen schlichtweg noch ausreichend Informationen, bis eine Entscheidung getroffen werden kann. Diese Dokus bleiben so lange in einem "Bearbeitungsmodus" stehen. Hier bitten wir um eure Geduld und kreative Mithilfe.


Fährtenlesen ist ein sich ständig weiter entwickelndes Feld. Arten die momentan als nicht voneinander unterscheidbar gelten, werden vielleicht eines Tages eindeutig zu bestimmen sein. Mit dem Dokumentieren auf spurenjagd.de fördern wir diese Entwicklung.

Wir bedanken uns bei allen, die sich aktiv an spurenjagd.de beteiligen und damit zum Wissen über Tierspuren beitragen. Überhaupt rauszugehen und Spuren zu lesen ist bereits das erste Geschenk, das wir bekommen. Das zweite ist, dass alle interessierten Spurenleser aus JEDER Spurendokumentation lernen können und JEDE einzelne Doku ganz wertvoll ist, auch wenn sie vielleicht nicht in der Enzyklopädie erscheint. Nur Mut!

Keep on Tracking !
Euer Team von spurenjagd.de
"Wo bist Du?"
- Hier.
"Wie Spät ist es?"
- Jetzt.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lucie Hüttermann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Spurenjagd Website.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.156 Sekunden