Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Losung, Gewölle, Urin, Ausscheidungen jeder Art.
  • Seite:
  • 1

THEMA: Lila Losung unbekannt

Lila Losung unbekannt 07 Jan 2017 13:47 #3741

  • Alex Wünsch
  • Alex Wünschs Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Lehrgang `16/17, Track&Sign II
  • Beiträge: 78
  • Dank erhalten: 9
Mitte Oktober habe ich auffällig hell-lila Losung am Bach gefunden. Die Losung lag auf einer kleinen Sandinsel umgeben von flachen Wasser. Trittsiegel habe ich keine gefunden.

Größe der Losung: L 3cm x B 0,6 cm und L 2,7cmx B 0,7cm
Farbe: helllila-braun
Konsistenz und Inhalt: wenig kurze weiße Haare, ansonsten breiige Masse
Habitat: Flachwasser, Auenbach mit vielen Kleinsäugern und Vögeln

Was hat das Tier gefressen?
Ich vermute, dass das Tier Beeren gefressen hat. Aus Finnland weiß ich, dass Heidelbeere tiefblauen Kot verursacht. Daher würde ich Heidelbeere ausschliessen. Andere Beeren? In mehreren Hundert Meter Entfernung sind Gärten. Vielleicht hat es sich da was geholt. Eine Eibe habe ich auch schon gesehen. Aber ob die Beeren lila Kot entstehen lassen?

Wer könnte es sein?
Ich habe zuerst an eine Schermaus gedacht, wegen der wenigen weißen Haare. Bildern zufolge haben sie ja weiße Haare am Bauch. Wenn sie sich putzen gelangen davon sicherlich einige in die Verdauung. Von der Größe könnte es auch passen.

Wenn man die weißen Haare, den Lebensraum und die Beeren als mögliche Nahrung als Grundlage nimmt, käme auch noch die Wanderratte in Frage. Aber die Größe der Losung ist in bei Moskowitz mit max. 2.4cm beschrieben und beim Elbroch noch kleiner. Mein Fund war schon etwas länger. Die Breite bei beiden mit 0,6cm. Die würde dann wieder passen.

oder war es doch was ganz anderes?
Habt Ihr noch eine idee oder solch eine Losung schon gesehen?
„Nur weil wir etwas nicht sehen, heisst es nicht, dass es nicht da ist."
Quelle unbekannt
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Alex Wünsch.

Lila Losung unbekannt 22 Mär 2017 12:45 #3923

Hallo Alex
Bin gerade über deinen Beitrag gesolpert.
Für mich ist das eher eine Marderlosung (vielleicht aich Iltis). Hast du Angaben zum Geruch?
Losung von Nagetieren ist in der Regel kompakter, kleiner und nicht so feucht (außerdem bei Schermäusen eher in Latrinen).

Ja und die Farbe - welche Beeren "zuckerlrosa" färben - da gibt es Phanatasie - ich sage einmal Solanum dulcamarum (Bittersüßer Nachtschatten) - nicht weil ich das unbedingt glaube, aber weil ich diese Pflanze so mag.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lila Losung unbekannt 03 Apr 2017 11:36 #3953

  • Alex Wünsch
  • Alex Wünschs Avatar Autor
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Lehrgang `16/17, Track&Sign II
  • Beiträge: 78
  • Dank erhalten: 9
Hallo Andreas,

vielen Dank für dein Rückmeldung.
Geruchsangaben habe ich leider nicht. Aber einen Marder hatte ich für mich ausgeschlossen, da die Losung überhaupt nicht gedreht ist. Mh...
Vielleicht doch eine Ratte, die vorher ein Festmal vertilgt hat. Kommt viel rein, muss viel raus :lol:
„Nur weil wir etwas nicht sehen, heisst es nicht, dass es nicht da ist."
Quelle unbekannt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lila Losung unbekannt 03 Apr 2017 12:49 #3954

Hallo Senior-Boarder[in],
3cm lange Losungen sind mE für Ratten zu groß - die Rattenlosungen, die ich kenne sind recht kompakt, trocken und maximal halb so groß (auch deutlich dünner).
Weiß natürlich auch nicht sicher, dass es ein marderartiges Tier war, könnte mir aber denken, dass durch die (vielleicht leicht giftigen) Beeren eine gewisse abführende Wirkung entstand und deshlb diese Losungsform resultierte.
bis zum Showdown...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.363 Sekunden