Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Losung, Gewölle, Urin, Ausscheidungen jeder Art.
  • Seite:
  • 1

THEMA: Kotpellets - vermutlich Waldmaus (Apodemus sylvaticus)

Kotpellets - vermutlich Waldmaus (Apodemus sylvaticus) 11 Apr 2017 21:57 #3977

Unsere Vogelfutterstelle wird nicht nur von gefiederten sondern auch von 4beinigen Freunden gerne aufgesucht. In unserem Garten und unter einem Regal auf der Terrasse (wo auch das Vogelhäuschen steht) leben seit Jahren schon viele Mäusegenerationen. Die letzten Reste Fettfutter (Schweineschmalz, Pflanzenfett, Haferflocken, gemahlene Haselnüsse und Rosinen) sind jetzt von den Mäusen vertilgt worden, da die Vögel momentan wegen des Brutgeschäftes nur noch selten zur Futterstelle kommen. Die Hinterlassenschaften der Mäuse sind fast schwarz und zwischen 0,2 und 0,6 cm lang.

Ein Bild vom Verursacher gibt es natürlich auch dazu. Was denkt ihr? Für mich sieht es nach Waldmaus aus...
Beim Laufen wird immer schön der lange Schwanz hochgehalten (kann man auch auf den Bildern gut sehen...) ;)
"Glaube mir, denn ich habe es erfahren, du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern. Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst."
~~Bernhard von Clairvaux

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kotpellets - vermutlich Waldmaus (Apodemus sylvaticus) 15 Dez 2017 18:42 #4133

Für mich passt das gut.
Auch ich habe im (ums) Haus Waldmäuse (Apodemus sylvaticus) und keine Hausmäuse (Mus musculus). Die Fotos zeigen eine Apodemus-Langschwanzmaus. Als Differentialdiagnose käme noch die Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis) in Frage - die lebt aber eher nicht synanthrop.
Form und Frabe der Kotpillen kenne ich ebenfalls von "meinen" Waldmäusen.
Die Bestimmungsfragen (besonders bei toten Katzenopfern) löse ich mit der Internetseite "Kleinsaeuger.at)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.499 Sekunden