Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Alles rund um Fußspuren.

THEMA: Igel: Zehe 2 die längste Zehe

Igel: Zehe 2 die längste Zehe 28 Okt 2017 16:44 #4113

  • Heide Ulrich
  • Heide Ulrichs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Autodidakt mit langer Erfahrung, jetzt m. Lehrgang
  • Beiträge: 522
  • Dank erhalten: 35
Als zusätzliche Beispiele zu unserer Diskussion in der Igel-Doku 1035 hier aus meinen bisherigen Igel-Aufnahmen einige Hinterfuß-Abdrücke mit sichtbarer längster Zehe 2. Die enorme Breite der Krallen ist ebenfalls zu sehen.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Igel: Zehe 2 die längste Zehe 01 Nov 2017 20:54 #4114

  • Raphael Fuchs
  • Raphael Fuchss Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 1
Hallo Heide,

fand schon Eure Diskussion sehr spannend. Das mit Zehe 2 habe ich bei Grimmberger gelesen und das entsprechende Foto eines Fußes (Todfund) dazu. Vielen Dank für die tollen Bilder hier. Finde es nochmal sehr eindrücklich das dann auch in den Spurenfotos aus dem Felde so wiederzufinden. Kommt mir das nur so vor oder ist die Kralle von Zehe 2 zwar oft sehr lange aber auch gleichzeitig oft sehr schwach abgedrückt?
"Überdrüssig aller, die mit Wörtern, Wörtern, aber keiner Sprache daherkommen, fuhr ich zu den schneebedeckten Inseln. Das Wilde hat keine Wörter. [...] Ich stieß auf Spuren von Rehhufen im Schnee. Sprache, aber keine Wörter" (Tomas Tanströmer in David Abram 'Im Bann der sinnlichen Natur', S....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Igel: Zehe 2 die längste Zehe 01 Nov 2017 21:09 #4115

  • Raphael Fuchs
  • Raphael Fuchss Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 1
Habe mal in meinen Fotos gekramt. im August fand ich bei einer Hunderunde ein paar Trittsiegel. Dachte dabei auch an Igel. Bei dem anefügten Foto scheint es mir auch als ob ich da eine schwach abgedrückte lange Kralle sehe. Was denkst Du dazu?
Anhang:
"Überdrüssig aller, die mit Wörtern, Wörtern, aber keiner Sprache daherkommen, fuhr ich zu den schneebedeckten Inseln. Das Wilde hat keine Wörter. [...] Ich stieß auf Spuren von Rehhufen im Schnee. Sprache, aber keine Wörter" (Tomas Tanströmer in David Abram 'Im Bann der sinnlichen Natur', S....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Igel: Zehe 2 die längste Zehe 01 Nov 2017 21:59 #4117

  • Heide Ulrich
  • Heide Ulrichs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Autodidakt mit langer Erfahrung, jetzt m. Lehrgang
  • Beiträge: 522
  • Dank erhalten: 35
Die Beobachtung habe ich auch gemacht: oft ist sie gar nicht abgedrückt, und wenn, dann häufig schwach. Eigentlich erstaunlich, wie das funktioniert, mit einer so langen Kralle zu laufen, ohne dass sie sich abdrückt! Häufig scheint die ganze Zehe etwas weniger tief eingedrückt zu sein, als ob er sie leicht anhebt, um mit der langen Kralle nicht hängen zu bleiben...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Igel: Zehe 2 die längste Zehe 01 Nov 2017 22:10 #4118

  • Heide Ulrich
  • Heide Ulrichs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Autodidakt mit langer Erfahrung, jetzt m. Lehrgang
  • Beiträge: 522
  • Dank erhalten: 35
Hallo Raphael, ehrlich gesagt, finde ich es auf dem Foto schwierig zu entscheiden. Wenn der Abdruck in der unteren linken Ecke zur selben Spur gehört, was ich vermute, müsste das obere ein rechter FiF-Abdruck sein. Dann müsste die längste Kralle an der linken Vorderzehe sein. Da sehe ich nichts. Hingegen sehe ich vor der rechten Vorderzehe, die dann ja Zehe 4 sein müsste, den vermutlichen Abdruck einer Krallenspitze weit vor dem Abdruck des Zehenballens. Das ergibt für mich noch keinen Sinn... Oder habe ich einen Denkfehler drin?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Igel: Zehe 2 die längste Zehe 08 Nov 2017 10:51 #4125

  • Raphael Fuchs
  • Raphael Fuchss Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 26
  • Dank erhalten: 1
Hallo liebe Heide,

ja auf diesem Foto habe ich das gleich Problem. Aber auch vor Ort fand ich es sehr schwer Klarheit in das Wirrwarr aus Füßen zu bekommen. Hänge mal noch ein paar Fotos an. Evtl. bringen wir ja mit der geballten Fährtenleser-Kompetenz hier etwas Licht ins Dunkel ;)
Anhang:
"Überdrüssig aller, die mit Wörtern, Wörtern, aber keiner Sprache daherkommen, fuhr ich zu den schneebedeckten Inseln. Das Wilde hat keine Wörter. [...] Ich stieß auf Spuren von Rehhufen im Schnee. Sprache, aber keine Wörter" (Tomas Tanströmer in David Abram 'Im Bann der sinnlichen Natur', S....
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.456 Sekunden