Spurenrätsel - Fraßspuren im Schnee

Mehr
08 Feb 2015 13:52 - 09 Mär 2015 15:22 #2332 von Simone [Team Spurenjagd]
Simone [Team Spurenjagd] erstellte das Thema Spurenrätsel - Fraßspuren im Schnee
Da auch in diesem Winter in meiner Region Schnee Mangelware ist, bin ich dem Schnee gestern einfach hinterhergefahren....
Mit Axel und Udo waren wir im Rahmen einer Abspuraktion der AG Hessenluchs in Zusammenarbeit mit dem Luchsprojekt Bayern unterwegs in den Höhenlagen des hessischen Vogelsberges - eigentlich auf der Suche nach Luchsspuren. Bei mehr als 40 cm Tiefschnee haben wir diese leider nicht gefunden - doch dafür habe ich Euch dieses Spurenrätsel mitgebracht.

Die Wanderwege waren für die vielen Touristen frei geräumt und gewalzt. An einigen Stellen entlang der Wegränder konnte man diese Stellen sehen, an denen Blätter unter dem Schnee zutage kamen und darunter liegende Grasbüschel abgefressen waren.

Was ist hier passiert und wer war das?

Wir befinden uns auf rund 700m Höhe auf dem Hoherodskopf im hessischen Vogelsberggebiet.

"Glaube mir, denn ich habe es erfahren, du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern. Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst."
~~Bernhard von Clairvaux
Letzte Änderung: 09 Mär 2015 15:22 von Simone [Team Spurenjagd].

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
08 Feb 2015 14:18 #2333 von Holger [Team Spurenjagd]
Holger [Team Spurenjagd] antwortete auf das Thema: Spurenrätsel - Fraßspuren im Schnee
jetzt
kommt
ein
versteckter
Text ;-)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

"Hätte mich der Herrgott bei der Schöpfung um Rat gefragt, hätte ich etwas Einfacheres empfohlen."
(Alfons von Kastilien, 1250)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
08 Feb 2015 17:53 #2334 von Heide Ulrich
Heide Ulrich antwortete auf das Thema: Spurenrätsel - Fraßspuren im Schnee
Normalerweise scharren Rehwild und Rotwild Nahrung frei. Was mich irritiert, sind die auf dem letzten Bild sichtbaren abgerissenen, aber nicht aufgefressenen Halme. Was Reh- oder Rotwild abrupft, gelangt normalerweise auch in den Pansen.
Amseln scharren auch sehr gern und viel, und ich könnte mir vorstellen, dass sie auch Grasblätter abrupfen. Im Garten meiner Eltern veranstalten sie jedes Jahr im Frühjahr ein Gemetzel an den Schlüsselblumen und rupfen alle Blüten ab, von denen ein Teil verschwindet, der Rest bleibt liegen - Aktion schöner wohnen??
Ich würde allerdings nicht vermuten, dass sie ein ganzes Grasbüschel systematisch abweiden - und eigentlich müssten dann auch die Rupfstellen noch schartiger aussehen. Auf einigen Bildern sieht man einzelne Blätter, die sehr schartig abgerissen sind, mit einer tieferen Kerbe in der Mitte, die für Reh und Hirsch nicht typisch wäre, aber die meisten sind nur etwas fransig abgerissen, wobei oft die Hauptblattnerven stehen geblieben sind.
An Fußspuren kann man Vogelspuren erahnen, aber auch einige größere Trittlöcher, die vom Reh stammen könnten (nicht vom Rothirsch, denke ich).
Ob ein Fuchs oder Dachs auch mal anfängt zu grasen? Hunde tun dies ja ab und zu...
Kurz und gut - ich weiß es nicht. Was meint ihr?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Mehr
09 Mär 2015 15:18 #2426 von Simone [Team Spurenjagd]
Simone [Team Spurenjagd] antwortete auf das Thema: Spurenrätsel - Fraßspuren im Schnee
Gerissen nicht gebissen ist die Lösung - da war Holger auf der richtigen Fährte.

Hier waren Rehe unterwegs und haben systematisch entlang der Wanderwege an den Stellen gescharrt, an denen Sie durch das Freiräumen der Maschinen überhaupt an irgendetwas zu Fressen kommen konnten. Die herumliegenden Halme schreibe ich dem heftigen Schlagen mit den Vorderfüßen (zum Schnee wegscharren) zu. Die freigelegten Büschel wurden dann abgerupft...mangels Schneidezähnen im Oberkiefer.....

Belegfotos mit Rehtrittsiegeln findet Ihr unten.

Das Rätsel ist damit gelöst!

"Glaube mir, denn ich habe es erfahren, du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern. Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst."
~~Bernhard von Clairvaux

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ladezeit der Seite: 0.191 Sekunden