Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Fraßspuren, Markierungen, Behausungen, Wege, Ruheplätze, Nester.
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Fraßspuren an einem Ahorn

Fraßspuren an einem Ahorn 15 Okt 2017 07:45 #4106

  • Heide Ulrich
  • Heide Ulrichs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Autodidakt mit langer Erfahrung, jetzt m. Lehrgang
  • Beiträge: 574
  • Dank erhalten: 39
Sehr spannende Spuren. Ich habe nochmal drüber nachgedacht: Zahnspuren können es m.E. eigentlich nicht sein, da der Abstand zwischen den Strichen viel breiter ist als die Zahnmarken selbst. Selbst bei sehr flachen Marken müssten die Zähne schon deutlich gebogen sein, damit sich nur die Zahnmitte einkerbt, und so sehr flach scheinen die Spuren gar nicht zu sein. Und eine Maus mit so großen Lücken zwischen den Zähnen wäre ziemlich aufgeschmissen.
Alle Schneckenspuren, die ich kenne, sehen deutlich anders aus, da gebe ich Simone recht. Aber ausschließen kann ich es auch nicht ganz. Allerdings, Andreas, laut deinem Link lebt die Mulmnadel in der Bodenstreu und ist ein Fleischfresser, sie ernährt sich von den Eiern anderer Schnecken.
Für mich sind doch Kratzspuren am wahrscheinlichsten. Von wem und warum weiß ich nicht. Könnte es ein Eichhörnchen gewesen sein? Vielleicht in einer Art "Imponiergehabe"? Oder kratzt es diesen Baumsaft/Algenfilm ab, um ihn sich dann von den Pfoten zu lecken? Eigentlich würde ich da eher ein direktes Abnagen erwarten...
Oder doch ein Vogel, der mit dem Schnabel diese Schicht "aberntet"? Wer könnte das sein??
Oder ist es ein Vogel, der es auf die Tierchen in den vielen kleinen Löchern im Holz abgesehen hat? Warum haut er dazu so lange Kerben in die Oberfläche?
Es bleibt ein Haufen von Fragen - es bleibt spannend!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fraßspuren an einem Ahorn 18 Okt 2017 12:18 #4108

Ich stelle das mal auf unserer facebook Seite zur Diskussion - vielleicht findet sich da jemand, der so etwas schonmal gesehen hat oder weiß, wer/was der Verursacher ist.

Für mich sieht es nach wie vor noch am ehesten nach Zahnspuren aus - wäre schön, wenn wir dieses Mysterium doch noch lösen könnten.... ;)
"Glaube mir, denn ich habe es erfahren, du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern. Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst."
~~Bernhard von Clairvaux

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.240 Sekunden