Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Fraßspuren, Markierungen, Behausungen, Wege, Ruheplätze, Nester.
  • Seite:
  • 1

THEMA: Fraßspuren Biber an Rotbuchen

Fraßspuren Biber an Rotbuchen 31 Mär 2018 10:05 #4213

Mitte Februar war ich hier an der Kinzig unterwegs, die in diesem Bereich wieder naturbelassen mäandern kann. Sie durchfließt hier einen Auwald, in dem jetzt gerade der erste Bärlauch erntereif aus dem Boden lugt. Er bildet hier ganze Teppiche in weiten Teilen des Waldes. Wenn man zur passenden Jahreszeit auf der nahegelegenen Autobahn vorbei fährt, riecht es bis dahin nach Knoblauch. Da der Fluss hier fließen kann, wie er will, bilden sich zu beiden Seiten teils einige Meter hohe Steilwände. Der Eisvogel findet hier gute Bedingungen und ich habe dort auch schon welche gesehen und gehört. Bei meinem Streifzug sah ich von einer Biegung des Flusses unten von einer Sandbank aus oben auf so einem Steilufer etwas hell leuchten. Es stellte sich als großflächiger Biberfraß an zwei kräftigen Rotbuchen (Stammdurchmesser mehr als 30 cm) heraus. Eine davon war rundum komplett geschält und wird daher absterben. Die Nachbarbuche ist quasi "noch in Arbeit". Es ist offensichtlich, dass der Biber hier nicht vor hatte, den Baum zu fällen, sondern offensichtlich nur diesen zu entrinden.

Wir hatten hier in der Region einen nahezu frostfreien Winter (erst jetzt im März einen kurzen Wintereinbruch). Insofern ist davon auszugehen, dass die Mobilisierungsphase bei den Buchen schon im Februar eingesetzt haben könnte. Die im Winter gespeicherte Stärke wird in Zucker umgewandelt, um den Wassertransport anzukurbeln und den austreibenden Knospen zur Verfügung zu stehen. Da ist die (verhältnismäßig dünne) Rinde einer Rotbuche durchaus attraktiv....
"Glaube mir, denn ich habe es erfahren, du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern. Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst."
~~Bernhard von Clairvaux

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fraßspuren Biber an Rotbuchen 02 Apr 2018 22:55 #4215

  • Heide Ulrich
  • Heide Ulrichs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Autodidakt mit langer Erfahrung, jetzt m. Lehrgang
  • Beiträge: 576
  • Dank erhalten: 39
Besonders spannend finde ich die beiden Fotos mit den Eiszapfen. Es sieht so aus, als ob nach dem Biberfraß unter der Rinde ein starker Saftaustritt stattgefunden hat, und der Rindensaft dann zu Eiszapfen gefroren ist. Cool!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.178 Sekunden