Eine Spurendokumentation kann nur für eine Spezies in einer einzigen Gangart (Felder Gangart/Gangart (Detail)) aufgenommen werden. Beim Wechsel der Gangart müssen mehrere Spurendokumentationen angelegt werden. Alternativ kann auch auf die Spurendokumentation verzichtet und die Fotos und Daten im Forum gepostet werden.

Allgemein

Datum (Sichtung)
20.02.2017 10:02
Spurenjäger
Notizen
-22°C, letzter Schnee am 17.02., sonnig
Spuruntergrund Schnee
Finnland
Story zur Spur
diese nach "Mini-Hase" aussehende Spur fällt sofort auf. Anfangs ging sie im Parallelgalopp Richtung abgestorbene Grashalme. Dann an den Grashalmen ostwärts vorbei wo sie in Zweisprung wechselte und in den Wald abbog. Am Waldrand schlängelte sie sich zwischen zwei Bäumen hindurch machte dann eine scharfe Linkskurve und führte wieder zurück zielgerichtet durch das Gestrüpp hindurch nach Westen.

Spezies

Familie
Marder
Spezies

Notizen zur Spezies

Notizen zur Spezies
In dieser Gegend kommen Mauswiesel, Hermelin und Mink vor.
Mauswiesel schließ ich aufgrund seiner viel geringeren Größe aus. Die extrem schwankenden Zwischengruppenlängen von Sprung zu Sprung und auch die Spurbreite im Zweisprung (4,5-6cm) sind laut finnischer Literatur typisch für das Hermelin (Zweisprung habe ich in diser Spur vermessen, allerdings keine dokufähigen Bilder dazu).
Ein Mink würde demnach regelmäßiger springen. Das konnte ich an meinen bisher gemessenen Minkspuren bestätigen.
Demnach scheint es sich hier um ein Hermelin zu handeln.

Gangart

Gangart
Galopp
Gangart (Detail)
Parallelgalopp

Notizen zur Gangart

Notizen zur Gangart
auf offenem Gelände ging das Hermelin im Parallel-Galopp. Auffällig ist, dass die Zwischenlängen extrem schwanken bei relativ gleichbleibender Gruppenlänge. Also jede zweite ZL tlw. jede dritte ist extrem groß. In Deckung wechselte es in den Zweisprung und wurde auch langsamer.

Fotos & Zeichnungen

Hinweise zum Hochladen der Fotos: Die Bilder sollten sinnvoll nach der Spezies benannt sein und eine möglichst hohe Auflösung besitzen, dürfen aber maximal 1.000 x 1.000 Pixel bzw. 512kB nicht überschreiten. Zum Inhalt der Fotos bitte die Tooltips beachten bzw. den ausführlichen Beitrag in den FAQs lesen.
Die Fotos müssen die Gangart dieser Dokumentation beschreiben (Ausnahme: "Diverses"). Zusätzliche Fotos können mit Verweis auf diese Doku im Forum gepostet werden.

Vorderfußfoto
Hinterfußfoto
Spurgruppe
Gangarten-
überblick
Landschafts-
überblick
Diverses

Notizen zu den Bildern

Notizen zu den Bildern
HF-Foto: auffallend ist, dass VF und HF fast ähnlich groß sind. Die VF sind ein wenig schmaler. Die HF eher rundlicher wirkend.

Maße (Gangart)

Hier werden die Maße der Trittsiegel und Gangart erfasst. Alle Angaben in cm. Bei Schritt und Trab bitte keine Gruppenlänge erfassen!

Vorderfuß
Länge
Vorderfuß
Breite
Hinterfuß
Länge
Hinterfuß
Breite
Fuß in Fuß
Länge
Fuß in Fuß
Breite
Schritt-
länge
Spur-
breite
Gruppen-
länge
Zwischengrp.-
länge
4,00
2,50
4,50
3,00
0,00
0,00
166,00
8,00
16,00
150,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
54,00
8,00
17,00
37,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
124,00
7,00
21,00
103,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
42,00
9,00
19,00
23,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
45,00
7,50
13,00
32,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
120,00
8,00
16,00
104,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
49,00
10,00
13,00
36,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
156,00
7,00
18,00
138,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
72,00
8,00
16,00
56,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
148,00
7,00
22,00
126,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
84,00
9,00
18,00
66,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
135,00
7,50
22,00
113,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00
0,00

Details

Qualität der Trittsiegel
nicht erfasst
Afterklauen
nicht erfasst
Anzahl der Zehen
nicht erfasst
Krallen
nicht erfasst
Länge der Fährte
0
Bewegungsrichtung
0
Handelt es sich sicher um ein Jungtier?
  • Nein

Karte

Bewege den Marker an den Ort der Spurensichtung. Per Eingabe eines Ortsnamens und Klick auf "GeoCode" wird der Marker an diesen Ort versetzt; auch die direkte Eingabe der Geo-Koordinaten ist möglich.

Ort
static map

Hinweis zum Speichern: Abhängig von der Größe der Bilder und der Geschwindigkeit der Internetverbindung kann das Hochladen der Dokumentation einige Minuten dauern. 

Kommentare   

#1 Anna Schenkluhn 2017-04-22 09:33
Es sieht so aus, als seien die Gruppenlängen bei den hohen Schrittlängen immerhin ein paar Zentimeter größer als bei den niedrigen schrittlängen.. ..Schon merkwürdig, dass nach einem langen Sprung zwei kürzere kommen, und dann wieder ein langer (gut zu sehen im Landschaftsüber blick). Warum ? Vielleicht Unentschlossenh eit: ist da irgendwo eine Gefahr (großer Sprung)- ach nein (zwei kleinere Sprünge)- oder doch (wieder ein großer Sprung).
#2 Heide Ulrich 2017-04-23 06:10
Wir hatten jetzt in Schweden auch Hermelin-Spuren , die über eine längere Strecke immer abwechselnd aus einem längeren und einem kürzeren Zweisprung bestanden - beide sehr regelmäßig in der Länge. Ich habe das auch schon häufiger beobachten können. Es scheint mir nicht mit einer Gefahren-Situat ion zusammenzuhänge n. Vielleicht eher anstrengen - ausruhen - anstrengen - ausruhen ... oder einfach nur Spaß an der Bewegung?? Das wäre bei Hermelinen auch gut denkbar, es sieht jedenfalls so aus, wenn man mal das Glück hat, sie zu beobachten.
#3 Alex Wünsch 2017-04-24 17:18
Das ist wirklich eine interessante Frage. In dem Buch wird es als typisch für Hermelin (im Vgl. zum Mink) beschrieben. Das heisst der Hermelin macht es regelmäßig, der Mink nicht. Eine Gefahrensituati on hat sicher Einfluss auf die Schrittlängen. dennoch wird eine Gefahr nicht so regelmäßig vorkommen.Es sei denn der Hermelin ist immer in Gefahr oder auf der Hut vor potentiellen Feinden und versucht diese, mit dem ungleichmäßigen Gehüpfe abzulenken. Oder er hält sich damit flink und wendig, um bei Gefahr schnell weg zu hüpfen?

Aber warum macht es der Hermelin und der Mink nicht? Ist er doch auch ein Marder, der sich viel bewegt.....

Ich habe keine Ahnung, aber es macht Spaß darüber zu philosophieren/ nachzudenken...

Du darfst keine Kommentare erfassen.