Eine Spurendokumentation kann nur für eine Spezies in einer einzigen Gangart (Felder Gangart/Gangart (Detail)) aufgenommen werden. Beim Wechsel der Gangart müssen mehrere Spurendokumentationen angelegt werden. Alternativ kann auch auf die Spurendokumentation verzichtet und die Fotos und Daten im Forum gepostet werden.

Allgemein

Datum (Sichtung)
14.11.2019 13:11
Spurenjäger
Notizen
Floridastrand heißt dieses herrliche Stück Rheinstrand am südlichen Zipfel des Naturschutzgebiets Kühkopf. Wunderbarer Herbsttag bei 9-16°C. Die Tage vorher hatte es geregnet - um so intensiver erlebten wir diesen strahlenden Tag. Ich war schin mehrmals hier - aber an diesem Tag zum ersten Mal mit einer Trackerin.
Story zur Spur
Am Strand waren verschiedene Fährten zu sehen, darunter Rotfuchs, Krähe, Gans... Direkt am Spülsaum nur eine: Ein Iltis! Er war sehr zügig unterwegs gewesen. Ich vermute die Fährte war vom gleichen Tag. Erschien mir erst wenige Stunden alt. Vielleicht hat das Tier die geradeste Linie am Strand gewählt um schnell vorwärts zu kommen?
Der Sand dort war feucht und fest - die Fährte teilweise nur hauchdünn abgedrückt, teilweise überspült. Das Tier wechselte die Gangart zwischen 3- und 4-Sprung - dann schließlich Galopp über 3 Spurgruppen hinweg. Endlich sah die Fährte messbar aus. Ich steckte Stäbchen dorthin, wo die Fährte bisher am deutlichsten war, dann verfolgten wir sie bis zu einem angespülten Baumstamm, um den das Tier herumgesprungen war, und weiter bis zum Ende der Bucht. Während wir uns überlegten, was am Baumstamm wohl los gewesen sein mochte, rollten plötzlich die von einem Schiff ausgelösten Wellen heran. Ich fixierte die Stäbchen... Uff! Die Fährte blieb unberührt.

Spezies

Familie
Marder
Spezies

Notizen zur Spezies

Notizen zur Spezies

Gangart

Gangart
Galopp
Gangart (Detail)
Galopp (gestreckt)

Notizen zur Gangart

Notizen zur Gangart
Vorher war das Tier im Drei- und Viersprung unterwegs, dann hat es offenbar beschleinigt, wobei aus dem Dreisprung ein Galopp wurde. Ich nenne diesen Galopp "gestreckt" - das scheint mit am besten zu passen.

Fotos & Zeichnungen

Hinweise zum Hochladen der Fotos: Die Bilder sollten sinnvoll nach der Spezies benannt sein und eine möglichst hohe Auflösung besitzen, dürfen aber maximal 1.000 x 1.000 Pixel bzw. 512kB nicht überschreiten. Zum Inhalt der Fotos bitte die Tooltips beachten bzw. den ausführlichen Beitrag in den FAQs lesen.
Die Fotos müssen die Gangart dieser Dokumentation beschreiben (Ausnahme: "Diverses"). Zusätzliche Fotos können mit Verweis auf diese Doku im Forum gepostet werden.

Vorderfußfoto
Hinterfußfoto
Spurgruppe
Gangarten-
überblick
Landschafts-
überblick
Diverses

Notizen zu den Bildern

Notizen zu den Bildern
Da die Fährte nicht sehr tief eingedrückt war, ist sie auf den Überblicksfotos nicht sehr gut zu erkennen - die Zeichnung unter Diverses verdeutlicht, wie es aussah.
Bewegungsrichtung SW
Gemessen ohne Krallen

Maße (Gangart)

Hier werden die Maße der Trittsiegel und Gangart erfasst. Alle Angaben in cm. Bei Schritt und Trab bitte keine Gruppenlänge erfassen!

Vorderfuß
Länge
Vorderfuß
Breite
Hinterfuß
Länge
Hinterfuß
Breite
Fuß in Fuß
Länge
Fuß in Fuß
Breite
Schritt-
länge
Spur-
breite
Gruppen-
länge
Zwischengrp.-
länge
3,20
3,00
3,00
2,50
0,00
0,00
69,00
8,00
50,50
18,50
0,00
0,00
3,50
3,00
0,00
0,00
72,70
8,40
50,50
22,20
3,50
3,00
2,50
3,00
0,00
0,00
69,00
8,00
50,70
18,30
3,00
3,00
0,00
0,00
0,00
0,00
70,00
8,00
50,70
19,30
3,50
3,00
2,50
2,50
0,00
0,00
0,00
0,00
51,00
0,00
0,00
2,90
2,00
0,00
0,00
0,00
0,00
51,00

Details

Qualität der Trittsiegel
deutlich
Afterklauen
nicht erfasst
Anzahl der Zehen
nicht erfasst
Krallen
sichtbar
Länge der Fährte
2
Bewegungsrichtung
0
Handelt es sich sicher um ein Jungtier?
  • Nein

Karte

Bewege den Marker an den Ort der Spurensichtung. Per Eingabe eines Ortsnamens und Klick auf "GeoCode" wird der Marker an diesen Ort versetzt; auch die direkte Eingabe der Geo-Koordinaten ist möglich.

Ort
static map

Hinweis zum Speichern: Abhängig von der Größe der Bilder und der Geschwindigkeit der Internetverbindung kann das Hochladen der Dokumentation einige Minuten dauern. 

Kommentare   

#1 Jon 2019-12-12 12:17
Heyho Sylvia & merci für deine bunten Tracking-Einbli cke! Ich bin zZ zufälligerweise auch an ein paar Iltisen dran und stelle immer wieder fest wie hauchdünn der Übergangsbereic h zwischen den Marderartigen sein kann. Woran machst du denn fest, dass es sich hier um einen Iltis handelt? Zugegeben, die Messwerte sprechen eher für einen Iltis, aber wie genau hast du denn gemessen? (mit oder ohne Fersenballen) Ich interpretiere deine Aussage "nicht sehr tief eingedrückt..." und die Fotos eher auf ohne FB gemessen und da könnte m.M.n auch noch ein Steinmarderweib chen infrage kommen von der Größe der TS her. Außerdem empfinde ich die Breite der TS, insbesondere am Hinterfuß, doch recht groß. Ansonsten bin ich dabei, könnte ein Iltis sein. Gangart Galopp passt davon mal ganz abgesehen, vllt sogar noch ein X-Galopp :-) . Noch eine Frage zu den Fotos: Du scheinst tolle Bilder gemacht, sie aber irgendwie verkleinert zu haben? Die Details sind daher recht schwierig zu erkennen... LG
#2 Sylvia 2019-12-12 22:30
Heyho Jon,
danke fürs Feedback - und zu den Fragen: ich war zum dritten Mal an diesem Strand - beim ersten Mal hatte ich eine Fährte wie diese gesehen, aber nichts aufnehmen können. Beim zweiten Mal - 14 Tage vor dieser, die Spurdoku 1217 - eine Steinmarder Fährte. Die war insgesamt weiter ausgreifend, nicht so schmalspurig - und immer im Sprung.

Am besten waren die Spuren zusehen, als die Sonne voll schien und wenn mansich platt auf en Boden legte. So hab ich auch gemessen.
Der Fersenballen ist nicht mitgemessen, denn da war ich mir nicht sicher genug, ob das nur Sandklümpchen oder wirklich Abdrücke waren.
Zur Frage - Warum Iltis? Großer Negativbereich und schmalere Zehenabdrücke als bei der anderen, Steinmarder, Fährte. Sehr spitze Krallenabdrücke .

Dann noch etwas vlt sehr subjektives -ich habe den Gipsabdruck eines Iltis-Trittsieg els, so groß wie mein Daumen, den ich die Tage vorher intensiv betrachtet und immer wieder befühlt hatte.

Und zu den Fotos - größere kann ich nicht hochladen... Maximal 550 pixel lange Kante. Sonst kommt immer eine Fehlermeldung, die Bilder wären zu groß...

Ein Ausschitt macht aber auch keinen Sinn, da sieht man dann nur noch Sandkörner :lol:
Vile Grüße!
#3 Jon 2019-12-15 13:48
Nagut, ich wär trotzdem vorsichtig eine andere Fährte (was ja auch anderes Tier heißt) als Argument herzunehmen, aber ich verstehe deinen Punkt ;-) . Und es stimmt, die Krallen sind schon wirklich sehr fein in dem Sand abgedrückt. Hmm, na wegen der Fotos, falls du das nicht bereits probiert hast: Ich öffne sie einfach immer in Paint oä; dann kannst du über "Größe ändern" und danach "Pixel" immer die Größere Bildseite auf das Maximum von 1000 stellen und dein Bild abspeichern. Sollte eigentlich easy funktionieren
#4 Holger [Team Spurenjagd] 2019-12-19 17:30
Liebe Sylvia, du machst so tolle Dokus! Während die Beschreibung plausibel klingt und ich sehe, dass du dir Gedanken machst ... sind ... leider ... die Fotos nicht besonders gut. (Und wenn die Pixel nicht da sind, kann ein Vergrößern sie auch nicht herbeizaubern.) Ich kann auf den Fotos nicht viel erkennen, was wahrscheinlich auch an meinen Augen liegt, aber ... vielleicht kann dir der Weihnachtsmann mal eine bessere Kamera spendieren? Es ist so schade, wenn wegen der Erkennbarkeit diese schönen Funde im Unsichtbaren bleiben. :-)
#5 Sylvia 2019-12-20 21:58
Lieber Holger,
vielen Dank! Und :lol: an der Kamera bzw. der Pixelmenge liegts sicher nicht. Im Gegenteil, ich habe wohl sonst die Qualität der Bilder zu hoch eingestellt - und das hat euer System dann abgelehnt. Daraufhin habe ich die Bilder runtgerechnet.. . Wie auch immer hab jetzt den Dreh gefunden. Jetzt sind die Bilder größer in der Darstellung. BHab auch noch mal VF und HF-Fotos ausgetauscht in der Hoffnung, dass es so besser nachvollziehbar ist. Viele Grüße und euch allen herzlichen Dank! Ich habe schon so viel von dieser Community profitiert. Und gelernt... :-)
#6 Quartier [Team Spurenjagd] 2019-12-22 09:27
Liebe Sylvia, ich denke, du liegst bei dem Iltis richtig, aber die Fotos sind wirklich zu unscharf. Trotzdem hast du ein paar wunderbare Eindrücke eingefangen, da ist man gleich dabei. Vielen Dank dafür.
Meine Erfahrung zeigt, dass die Trittsiegel besonders gut zu erkennen sind, wenn die Sonne flach steht. Aber da hat sicher jeder seine eigenen Vorlieben. Freue mich auf mehr, vielleicht schaffst du es ja an der Stelle, noch einmal einen Iltis einzufangen.

Du darfst keine Kommentare erfassen.